Der WerkCampus schließt! Leider

Nach 2jähriger ausgesprochen erfolgreicher Arbeit, Vermittlungsquoten und Kunden*innenzufriedenheit liegen deutlich über dem Soll, schließt der WerkCampus zum 31.05.2021 seine Türen. Der Kreis Nordfriesland hat beschlossen, dieses effektive Konzept aufgrund von wirtschaftlichen Gründen nicht weiter fortzusetzen. Wir, die Kollegen*innen, bedauern dies außerordentlich, wir haben die Arbeit mit Engagement und ganz „viel Herzblut“ gemacht und wir haben gespürt, dass unsere „Kunden*innen“, fast alle, genauso leidenschaftlich dabei waren und ihren Chancen genutzt haben.

Dennoch, bis dahin sind wir weiterhin voll für die Region, für die Kunden*innen da. Die Kollegen*innen bieten weiterhin die gewohnte Unterstützung – und das trotz Wissens um die Nichtweiterbeschäftigung – an. Insofern ist der folgende Text noch aktuell:

Seit dem 14.12.2020 können wir aufgrund der Pandemiesituation unsere Kunden*innen leider nicht mehr „live“, in der Präsenz begleiten und dies wird auch mindestens bis zum 09.05.2021 so bleiben. Und dennoch halten wir Kontakt: Wie zuvor sind wir jederzeit über Telefon oder E-mail erreichbar und versuchen so gut es geht, den Wünschen und Bedarfen gerecht zu werden. Aufnahmegespräche finden im erlaubten Einzelgespräch in Präsenz oder wenn gewünscht auch  über Telefon oder Videokonferenz sttatt.

Ausgewählte  Module finden aufgrund des bestehenden Betretungsverbots weiterhin online statt. (Erstaunlich wie gut das funktioniert und wie hoch die Anmeldezahlen sind). Wir versuchen hier die wichtigsten Inhalte alternativ anzubieten. So findet bspw. das Bewerbungstraining per Videokonferenz statt, quasi das Vorstellungsgespräch „live“, möglich ist aber auch die Erarbeitung bzw. Besprechung von Bewerbungsunterlagen, Stellenrecherche oder auch unser Sprachmodul. Schaut mal in den Modulplan. Dennoch, es bleibt eine herausfordernde Zeit.
Und im Übrigen: Kunden*innen, die nicht über die notwendige technische Ausstattung verfügen, stellen wir ein Tablet zur Verfügung – und dann los: Das Tablet mit dem W-Lan verbinden und schon kann es losgehen. Und damit auch wirklich jeder mit uns in Kontakt ist und bleibt, versenden wir regelmäßig unseren Newsletter.

Fazit: Es ist für alle Beteiligten weiterhin eine schwierige Zeit mit komplexen Aufgaben, die viel (Eigen)Motivation und Engagement verlangt. Klappt aber wirklich  gut.