Die assistierte Ausbildung 

(AsA)

Die Assistierte Ausbildung – kurz AsA – steht für einen Ansatz in der Ausbildungsförderung, der eine reguläre Berufsausbildung auf dem allgemeinen Ausbildungsmarkt mit umfassenden Vorbe-reitungs- und Unterstützungsangeboten seitens der Jugendberufshilfe flankiert. Durch diese Angebote gelingt es auch chancenärmere junge Menschen, die nicht sofort Zugang zum ersten Ausbildungsmarkt gefunden haben – warum auch immer – in den Ausbildungsmarkt zu integrieren, eine normale betriebliche Berufsausbildung zu ermöglichen. Die neben der Begleitung mit dem Jugendlichen stattfindende, gleichzeitige Beratung und Unter-stützung der Betriebe ist für die Anbahnung der Ausbildungsverhältnisse von zentraler Bedeutung.

Zielgruppe

Die assistierte Ausbildung richtet sich an junge, benachteiligte, teils lernbeeinträchtige Menschen, die sich wiederholt erfolglos um einen Ausbildungsplatz bemüht haben, in Ausbildung. Gleichzeitig stellt die assistierte Ausbildung auch ein Unterstützungsinstrument für die Ausbildungsbetriebe dar, richtet sich direkt an die Betriebe.

Ziel

Unterstützung und Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses und Begleitung im Kontext Berufsschule mit Ziel des erfolgreichen Ausbildungsabschlusses.

Inhalte

Zuweisung

Die Zuweisung erfolgt über die Berufsberatung der Arbeitsagentur.

Ansprechpartner

Sollten Sie Interesse oder Informationsbedarf haben, sind Sie jederzeit herzlich eingeladen unsere Arbeit, unser Haus und unsere Werkstätten „live“ kennen zu lernen. Unter der Telefonnummer 0 46 61 / 96 95-0 können Sie einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Thomas Nielsen - ausbildungsbegleitende Hilfen

Thomas Nielsen
Tel.: 04661-969532
E-Mail: t.nielsen@baw-suedtondern.de