Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen 

(BvB / BvB reha)

Die Berufsvorbereitung – kurz BvB – steht für einen integrativen Ansatz in der Vorbereitung für den Ausbildungsmarkt. Durch dieses Angebot gelingt es auch chancenärmeren jungen Menschen, die aus vielfältigsten Gründen nicht sofort Zugang zum ersten Ausbildungsmarkt gefunden haben, eine Ausbildung aufzunehmen, eine echte Entwicklungschance.

Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und in der Regel das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Ziele

Anmeldung und Dauer

Die Zuweisung erfolgt ausschließlich durch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit (Telefon: 08 00 / 45 55 50 0). Die Maßnahme beginnt Anfang September; ein Einstieg, auch späterer, ist jedoch jederzeit möglich. Die BvB dauert bis zu 10 Monate; die BvB reha bis zu 11 Monate.

Finanzielle Unterstützung

Bei der Agentur für Arbeit kann ein Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe (BaB) oder Ausbildungsgeld (ABG) gestellt werden. Zudem werden die Fahrkosten von der Agentur erstattet.

Urlaub und Arbeitszeiten

Es besteht ein Anspruch von 2,5 Urlaubstagen für jeden vollen Monat der Teilnahme.

Die Wochenstundenzahl beträgt einschließlich des Berufsschulunterrichtes 39 Zeitstunden ohne Pausen. Unsere Arbeitszeiten sind montags bis donnerstags 07:45 Uhr bis 17:00; freitags bis 14:15 Uhr.

Inhalte

Ansprechpartnerin

Sollten Sie Interesse oder Informationsbedarf haben, sind Sie jederzeit herzlich eingeladen unsere Arbeit, unser Haus und unsere Werkstätten „live“ kennen zu lernen. Unter der Telefonnummer 0 46 61 / 96 95-0 können Sie einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Susan Lesener (Dipl. Sozialpädagogin)
Prokuristin
Teamleitung Berufsvorbereitung / integrative Ausbildung / ausbildungsbegleitende Hilfen

Tel.: 04661-969531
E-Mail: s.lesener@baw-suedtondern.de